Bayerisch für Anfänger

Es ist schon ein Kreuz, mit der Versorgung bayerischer Wurstwaren in Südniedersachsen. OK, Weißwurst gibt’s, Nürnberger gibt’s, Leberkäse (Leberkaas) gibt’s (aber keinen “gscheiten”) und ab und zu verirren sich mal ein paar Gelbwürste und Regensburger in den Kühltheken, vorwiegend im Oktober, passend zur Wies’n. Aber was ist mit dem Pressack? Nix! Keine Chance.

Seit Jahren habe ich keinen mehr gegessen und habe regelrecht Heißhunger auf Pressack rot-weiß mit Zwiebeln in einer Essigmarinade. Nun haben wir ja Glück, dass es das Internet gibt, da gibt es nämlich fast alles. Und hier bin ich fündig geworden. Zu moderaten Preisen bietet Metzgermeister Misliworski gleich mehrere Sorten Pressack feil. Einziges Manko – allerdings wie bei allen Anbietern, die ich gefunden habe – ist das Glutamat, dass in keinem Pressack fehlt. Schade, aber nicht zu ändern. Ich will Pressack! Bestellt und am nächsten Tag geliefert, mit handschriftlichem Gruß von Herrn Misliworski himself. Nett. Und der Pressack schmeckt! Erinnert mich an meine Lehrzeit, in der ich beim “Kammerloher” in Unterhaching gerne mal so einen Pressack zu mir nahm. Vorzugsweise abends um 23 Uhr, wenn die Küche eigentlich schon zu war, der Wirt aber Mitleid mit uns Lehrlingen (so hießen wir damals noch, Auszubildende gab es noch nicht) hatte und uns mit allerlei Rustikalem versorgte, vorzugsweise Fleischpflanzerl, aber die sind was für Fortgeschrittene.

Den Pressack rot und weiß zu gleichen Teilen in Würfel schneiden, eine gewürfelte Zwiebel dazu und mit einem säurebetonten Weißweinessig und einem Spritzer Sojasauce marinieren. Ein wenig Öl dazugeben und eine Stunde ziehen lassen. Mit frischem Schnittlauch bestreut servieren, fertig! An Guadn.

Pressack rot-weiß in Essigmarinade

  • Sabine

    BAH! Hier in Niedersachsen gibt es doch soo hervorragendes Fleisch von guter Qualität!
    Aber egal, mich interessiert oben auf dem Bild das eingelegte Gemüse, wie ist es eingelegt? Selbst gemacht oder selbst gekauft?

    viele Grüße

  • Mike

    Gegen die Fleischqualität schrieb ich oben ja nichts, ich beklage nur die Abwesenheit des Pressacks in niedersächsischen Metzgereien, Sabine. Das Gemüse findest Du hier
    Selbst gekauft? Never!

  • http://www.ueber-land.eu barbara

    Auch bei uns in Österreich (zumindest im Osten) ist Pressack bekannt, allerdings habe ich das schon lange nicht mehr gegessen und kaum irgendwo gesehen. Den Beitrag finde ich witzig, dass Du so etwas “Antiquarisches” behandelst.

  • Mike

    “Antiquarisch” finde ich gut, Barbara. Es ist wirklich so, dass ich seit mehr als 30 Jahren keinen Pressack rot-weiß mehr aß. Der existierte nur noch in meinem Kopf. Jetzt wollte das Bedürfnis danach gestillt werden, und nun ist’s auch wieder gut ;-)

  • http://wildehenne.blogspot.com Wilde Henne

    Presssack heisst in der Schweiz Schwartenmagen – aber nur in weiss. Zumindest hab ich hier noch nie roten Presssack gesehen. Den Roten kenn ich nur von meiner fränggischen Ex-Schwimu. ;)

  • http://www.outdoor-cooking-blog.de Outdoor-Küche

    Bin gerade vom “Freisinger Gartenblog” hergekommen… tolle Seite und schöne Rezepte. – Muss mich erstmal durch die ganzen leckeren Sachen durchklicken.

    Wir haben zwar nur für 2,5 Jahre in Bayern gelebt… die Wurstwaren vermissen wir allerdings so, als wenn wir dort groß geworden wären.

    Viele Grüße, Christian

  • Mike

    Dann viel Vergnügen, Christian! Bei mir waren es knapp fünf Jahre, aber die bayerische Wurst war allgegenwärtig. Und wenn ich an den wacholdergeräucherten Kochschinken denke, läuft mir das Wasser schon wieder halb über die Tastatur …

    Beste Grüße

    Mike

  • http://www.olivenholzbrett.com Christian

    Pressack findet man selbst hier in Bayern nicht immer und überall, und eher sehr selten in der Gastronomie…

    Danke grundsätzlich für den Blog zum Thema Olivenöl. Ich würde mich freuen, wenn ich mal etwas über Olivenholz schreiben dürfte…;-)

    Gruß aus München

  • Mike

    @Christian: Danke für das Lob. Grundsätzlich lasse ich niemanden in meinem Blog schreiben, wobei ich bei Dir eine Ausnahme machte, wenn ich denn bei Dir einen Artikel über Olivenöl platzieren dürfte ;-)
    Ich stünde auch einer Kooperation positiv gegenüber, denn Deine Artikel passen hervorragend in mein Sortiment. Lass uns bei gelegenheit telefonieren oder mailen.
    Grüße aus dem verschneiten und a….kalten Südniedersachsen
    Mike

  • http://www.olivenholzbrett.com Christian

    Hallo Mike,

    das verschneite ist nun weg, wann bringen wir es hinter uns….;-)

    LG
    Christian

  • http://olivenoelblog.com Mike

    Hallo Christian! Schick mir einfach Deinen Artikel, ich schreibe dann einen für Dich in gleichem Umfang. Evtl. Bilder per Mail mit 1200 px Breite.

    Viele Grüße

    Mike