Kommt Zeit, wird Steak

Zeit ist ein wesentlicher Faktor bei vielen Dingen. Oftmals gilt: je mehr Zeit, desto besser das Ergebnis. Zumindest beim Essen und Kochen. Vor allem auch bei der Fleischreifung, insbesondere beim Rindfleisch. “Dry-aged” heißt das Zauberwort und die Methode, die Rindfleisch zart und aromatisch werden lässt. Mindestens sechs Wochen, sagte sich Bauer Otte, wenn’s gut werden soll.

SlowfoodDiese beiden “Slow Food-Exemplare” rettete ich vor dem Rasenmäher. Symbol für Langsamkeit und “Wappentier” der Slow-Food-Bewegung. Weiterlesen